Das Haus Elisabeth Anröchte

Das Haus Elisabeth in Anröchte wurde nach den neuesten Erkenntnissen der Altenpflege fertig gestellt und bietet 65 Plätze, aufgeteilt in 53 Einzelzimmer und 6 Doppelzimmer.

Alle Zimmer verfügen über ein rollstuhlgerechtes Bad mit Dusche und WC. Zusätzlich steht ein zentrales Wohlfühlbad zur Verfügung. 

Die Zimmer sind mit Möbeln aus hochwertigem Buchenholz ausgestattet. Zur Vervollständigung kann der Bewohner aus der persönlichen Umgebung Bilder, Regale und andere liebgewordenen „Kleinigkeiten“ mitbringen.

Weiter sind die Zimmer alle mit einer modernen Rufanlage, Radio sowie Kabel- und Telefonanschluß ausgestattet. Eine Rundfunk- und Fernsehübertragungsanlage ist ebenfalls vorhanden.

In unseren 5 Wohnbereichen stehen je eine Wohnküche mit Esszimmer zur Verfügung.

Im Erdgeschoß befindet sich ein großer Gemeinschaftsraum, der für Feste, Feiern und andere Veranstaltung genutzt wird.

Hier ist auch unsere Cafeteria - mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr und sonntags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr - für Sie geöffnet.

Für weitere Beschäftigungsmöglichkeiten verfügt unser Haus über einen großen Gymnastikraum sowie ein modernes Haarstudio und einen Kiosk.

Unser ganzer Stolz ist unsere Gartenanlage, die nach dem Konzept im Sinne der
kneippschen Lehre gestaltet wurde. Sie verfügt über ein Tretbecken, Spiele wie Mühle und Schach, eine Boulebahn sowie diverse Sitzmöglichkeiten, die inmitten einer herrlich grünen Landschaft zum Verweilen einladen. Alle Wege sind rollstuhlgerecht angelegt.

Das Pflegeleitbild

Wir sind eine Einrichtung der katholischen Pflegeeinrichtungen Kreis Soest (KAPESO gGmbH) und orientieren uns an den christlichen Grundwerten und am christlichen Menschenbild.

Wir schätzen den Wert und die Würde des Menschen und respektieren andere Glaubensrichtungen.

Wir unterstützen unsere Bewohner und Mitarbeiter darin, Ihren Glauben auszudrücken.

Wir arbeiten für und mit alten, kranken und hilfsbedürftigen Menschen. Es wird vorbeugende, aktivierende und ganzheitliche Hilfe geleistet.

Wir bieten ein Zuhause, in dem der Einzelne seine Grundbedürfnisse frei entfalten kann. Dabei sind uns besonders der Respekt vor der Privatssphäre des Einzelnen, die Berücksichtigung individueller Wünsche sowie die Unterstützung durch physische und psychische Maßnahmen wichtig.

Führung und Leitungskräfte tragen Verantwortung für die Mitarbeiter, sind Vorbild, Wegführung und Ausblick.

Unsere Mitarbeiter sind unsere Stärke. Sie arbeiten verantwortungbewußt, kooperativ und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil.

Unser zielgerichtetes und engagiertes Arbeiten orientiert sich an den Bedürfnissen unserer Bewohner. Wichtig ist uns ihre Zufriedenheit.

Durch regelmäßige interne und externe Qualitätskontrollen überprüfen wir unsere Leistungsfähigkeit.

Wir arbeiten fachlich kompetent auf der Basis des Heimgesetzes und den gesetzlichen Vorgaben der Altenpflege. Regelmäßige Dienstbesprechungen und tägliche Übergaben dienen zur Information aller.  

Unsere Arbeit und unser Engagement präsentieren wir gezielt in der Öffentlichkeit.                                                              

Wir halten Kontakt und arbeiten mit öffentlichen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden zusammen.

Wichtig ist uns die Zusammenarbeit mit den Gremien der Kirchengemeinden, des Pastoralverbundes, sowie der unterstützende Einsatz von ehrenamtlichen Seniorenbegleitern.