Aktuelles

Auch in diesem Jahr ging die KAPESO gGmbH wieder mit einer ansehnlichen Mitarbeiteranzahl beim Sparkassenfimenlauf am 12. Juli an den Start. Passend zum Startschuss um 19:00 Uhr kam auch die Sonne heraus und bescherte uns auf den gut 6,5 km Laufstrecke rund um den Möhnesee perfektes Lauf- bzw. Walkingwetter. 

Der diesjährige Männerausflug fand im Mai 2018 nach der letzten gemeinsamen Fahrt wieder mit den Männern des Haus St. Elisabeths Anröchte statt. Wir waren eingeladen zu einer Betriebsführung mit anschließender Bierprobe im Getränkemarkt Hunecke in Anröchte. Sabine Rüther, die Tochter des Hauses erzählte von der Geschichte des Familienbetriebes und stellte uns die große Zahl an Biersorten vor. Anschließend konnte jeder das Bier trinken, was er sich wünschte. Bei frischen deftigen Schnittchen saßen wir noch in gemütlicher Runde zusammen.  
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Sabine Rüther für ihren Einsatz und an unsere männlichen ehrenamtlichen Mitarbeiter für ihre Unterstützung!

Am 10.04.2018 hat die diesjährige MDK-Prüfung stattgefunden. Erneut ist der MDK (medizinischer Dienst der Krankenkassen) zu der Einschätzung gekommen, dass wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein sehr gutes Zuhause bieten. Hier finden Sie den Bericht der Prüfung (Klick).

Das hohe Engagement und der persönliche Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat ganz wesentlich dazu beigetragen, diese sehr gute Benotung zu erhalten. Durch ihre Arbeit sind wir in der Lage, unsere besondere Heimatmosphäre zu schaffen, die den Bewohnerinnen und Bewohnern ein selbstbestimmtes Leben nach ihren eigenen Vorstellungen ermöglicht. Wir bedanken uns daher herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Redakteur Björn Theis von der heimischen Lokalzeitung "Der Patriot" stattete dem Josefsheim einen Besuch ab. Einen ganzen Tag packte er mit an und sprach mit Bewohnern und Mitarbeitern, um so tiefe Einblicke in den Alltag der in Deutschland viel diskutierten Pflege zu gewinnen

Bericht: Der Patriot vom 24.03.2018   Zum Vergrößern des Berichts bitte anklicken!

Seit 5 Jahren besteht nun schon das Genarationenprojekt des Marienkindergartens und des Josefheims Erwitte. Einmal im Monat besuchen Kinder die Senioren und sorgen so für einen emotionalen Austausch. Hauptsächlich sind es Heimbewohner mit Demenz, die sich aber dank der spielerischen Auseinandersetzung mit den Kindern an das Geschehene erinnern können. "Kinder öffnen einfach Herzen", so Yvonne Quanz (Diplom Pädagogin und Mitarbeiterin des Josefheims). Die Idee zu diesem Projekt hatten damals Mitarbeiter/-innen des Kindergartens und des Seniorenheims gemeinsam.

Artikel: Patriot vom 14.02.2018

Im Rahmen der Berufsorientierung der Sekundarschule in Anröchte haben sich verschiedene Firmen aus Anröchte und der nahen Umgebung am 30.11.2017 bereiterklärt, ihre Berufe zu präsentieren. Mit dabei waren Diane Simon (Heimleitung Haus St. Elisabeth Anröchte) und Thomas Frieß (stellv. Pflegedienstleitung Josefsheim in Erwitte). Beide haben den Schülern den Beruf der Altenpflegerin/des Altenpflegers vorgestellt.

Artikel: Der Patriot_01.12.2017_Nr. 278-Bericht von: Stephanie Assmann_Artikel gekürzt

Mitte Juni 2017 veranstalteten die Auszubildenden der Sparkasse Erwitte-Anröchte bei wunderbarem sommerlichem Wetter für unsere BewohnerInnen eine Sommerolympiade auf den Grünflächen rund ums Josefsheim. Die zu bewältigenden Aufgaben waren: Basketball, Entenangeln, Kegeln, Kerzen mit einer Wasserpistole ausschießen und ein Quiz rund um Erwitte und Anröchte. Zwischendurch wurde viel gelacht und es ergaben sich überall nette Gespräche. In der Halbzeit stärkten wir uns mit  frischen, selbstgemachten Smoothies.
Zum Ende der Olympiade gab es eine Siegerehrung. Jeder Teilnehmer bekam eine Medaille und es gab für alle gemeinsam einen Pokal. Trotz des warmen Wetters hatten wir alle, BewohnerInnen, Ehrenamtliche, Mitarbeiter und die Auszubildenden der Sparkasse sehr viel Spaß! 
Wir bedanken uns hier nochmal ganz herzlich bei den Azubis für diesen schönen und kurzweiligen Nachmittag rund ums Josefsheim!

Im Frühsommer 2017 machten wir einen Ausflug ins Erwitter Schloßbad. Zum Glück haben wir hier ein Freibad direkt vor der Haustür. Das wollten wir uns endlich einmal genauer ansehen.
An einem wunderschönen Frühsommertag machten sich etwa 25 Bewohner und ehrenamtliche Mitarbeiter auf den Weg in das Schloßbad Erwitte. Der Bademeister Herr Rudolph empfing uns sehr nett und erzählte über den derzeitigen Zustand des Bades. Danach gab es von Herrn Rasche noch Historisches zu dem Bad, das bereits in den 30er Jahren gebaut wurde. Zum Abschluss gönnten sich alle Ausflügler ein Eis oder ein kühles Getränk im Schatten und genossen die Atmosphäre. Vielen Dank an den Bademeister Herrn Rudolph, an Herrn Rasche und die vielen ehrenamtlichen Helfer, die uns diesen Ausflug ermöglicht haben!
 

Auf Einladung des Lions Clubs Lippstadt starteten wir Ende Juni 2017 zum Quax-Hangar am Flughafen Paderborn/Lippstadt. Dort angekommen gab es Kaffee, Kuchen und frische Waffeln im Café. Nachdem wir uns gestärkt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Hangar Zwei, um bei einer Führung die alten Flugzeuge zu sehen. Dabei war auch genügend Gelegenheit für einen Gedankenaustausch zwischen Lions-Mitgliedern und Senioren. So ergaben sich nette Gespräche mit vielen lustigen Geschichten. Für alle Beteiligten war es ein kurzweiliger Nachmittag. Ein großes Dankeschön an den Lions Club für diesen wunderschönen Nachmittag!!

Wie im letzten Jahr waren wir natürlich auch in 2017 mit einer großen Gruppe von Läufern und Walkern aus dem St. Ida Stift, dem Josefsheim und dem Haus St. Elisabeth beim Firmenlauf am Möhnesee. Trotz des zunächst nicht idealen Wetters machten wir uns wieder hochmotiviert auf den ca. 6,5 km langen Rundkurs um einen Teil des Möhnesees. Zu unserer Begeisterung konnten wir unseren Gewinn beim Motivationspreis aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen und sind wieder das Unternehmen mit dem höchsten Anteil an teilnehmenden Mitarbeitern in unserer Größenordnung. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitarbeitern, die sich nicht vom Wetter haben einschüchtern lassen und wieder oder erstmalig mitgewalkt oder gelaufen sind und natürlich bei Stephanie Roslan für die tolle Organisation!

Anfang Mai 2017 trafen wir uns mit dem Singkreis der kfd Erwitte unter der Leitung von Frau Löhr zum Volksliedersingen.
Ein ganz herzliches Dankeschön an die Frauen des Volksliedersingkreises und an Frau Löhr für den wunderschönen und beschwingten, von Frau Löhr gestalteten Nachmittag in unserem Wintergarten!

Anfang Mai 2017 feierten wir einen Ökumenischen Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen des letzten Jahres.


Wir erinnern uns an euch
Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an euch.

Beim Wehen des Windes
und der Kälte des Winters
erinnern wir uns an euch.

Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an euch.

Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an euch.

Zu Beginn des Jahres
und wenn es zu Ende geht
erinnern wir uns an euch.

Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen
erinnern wir uns an euch.

Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an euch.

Wenn wir Freude erleben,
die wir so gerne teilen würden
erinnern wir uns an euch.

So lange wir leben,
werdet ihr auch leben,
denn ihr bleibt ein Teil von uns,
wenn wir uns an euch erinnern.

Nach Pater Drutmar Cremer

Das Projekt „Begegnung zwischen Jung & Alt“ mit dem Ostendorfgymnasium Lippstadt wird immer wieder von Seiten der Senioren und der Jugendlichen mit großer Begeisterung angenommen. In diesem Jahr, am 04. April 2017, haben wir uns getroffen, um Osterdekoration für die Wohnbereiche herzustellen, um gemeinsam Volksliedern und alte Schlager zu singen und um uns über mitgebrachte Haustiere zu freuen. Die Nachmittage zeichnen sich immer durch große Lebendigkeit und Fröhlichkeit aus - vor allem auch im Miteinander der Generationen im gemeinsamen Tun. Ein herzliches Dankeschön auch hier noch einmal an die Lehrerin Rita Gockel-Gesterkamp, die dieses Projekt ins Leben gerufen hat und seit Jahren mit großer Begeisterung und Engagement lebt!

1000 und 1 Nacht - unter diesem Motto stand die diesjährige Karnevalsfeier im Josefsheim. Bewohner, Ehrenamtliche und Mitarbeiter verbrachten einen stimmungsvollen, wunderschönen Nachmittag im Wintergarten des Josefsheims. Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Der Patriot berichtete am 11.02.2017 über Mohammed Al-Challapi, Flüchtling aus dem Irak, der bei uns im Josefsheim erfolgreich ein Praktikum absolvierte. Die Vorschau zum Artikel hat es sogar auf die Titelseite geschafft!

Bei unserem diesjährigen Dankeschön-Frühstück für unsere Ehrenamtlichen am 05. Dezember 2016 im Schloßhotel Erwitte gab es dreifachen Anlass zum Feiern: Drei der Ehrenamtlichen hatten in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum bei uns im Haus. Allen Ehrenamtlichen ein riesengroßes Dankeschön für ihr Engagement, die Liebe und die Zeit, die sie mit den Menschen im Josefsheim teilen.

Der diesjährige Weltalzheimertag stand unter dem Thema „Jung & Alt bewegt Demenz“. Passend zu diesem Thema haben wir in dieser Woche Ende September 2016 das Ostendorfgymnasium und den Marienkindergarten zu unterschiedlichen Aktionen eingeladen. Die Projektgruppe „Begegnung zwischen Jung und Alt“ des Ostendorfgymnasiums unter der Leitung von Lehrerin Rita Gockel-Gesterkamp besucht uns schon seit Jahren im Josefsheim, um die unterschiedlichesten Aktivitäten zu veranstalten. Wir schwingen gemeinsam das Tanzbein, singen zusammen, backen zusammen Weihnachtsplätzchen und vieles mehr. Zum diesjährigen Weltalzheimertag gab es Spaß und Spiel rund ums Josefsheim: wir haben gemeinsam gekegelt, Basketball gespielt  und Enten geangelt. Bei wunderbaren Gesprächen wurde viel gelacht. Mit dem Marienkindergarten veranstalteten wir einen Vormittag mit dem Thema „Jung & Alt in Bewegung“. Die Kinder des Marienkindergartens besuchen uns seit mehreren Jahren 1x im Monat im Josefsheim. Gemeinsam kommen wir in Bewegung, singen zusammen, reden und lachen zusammen. 

Am 01. September 2016 machten Bewohner, Ehrenamtliche und Mitarbeiter des Josefsheims einen Ausflug ins Gewerbegebiet Erwitte Nord, um dort die Firma Rüther zu besuchen und zu besichtigen. Ein Mitarbeiter der Firma Rüther führte uns durch die großen Hallen und Kühlhäuser mit den hohen Regalen und erklärte die Einzelheiten. Die Firma hält ein breitgefächertes Angebot in Sachen Obst und Gemüse und auch ein großes Angebot für den internationalen Gastronomiebereich bereit. Mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, kalten Getränken und Gebäck ließen wir den Nachmittag ausklingen. Es war für alle Teilnehmenden ein sehr kurzweiliger, interessanter und schöner Nachmittag! Ein herzliches Dankeschön an die Firma Rüther für die interessante Führung durch den Betrieb und die Gastfreundschaft!

Klangvoll auf hoher See… zum nunmehr dritten Mal weilte der Shanty-Chor„Steife Brise“ aus Geseke im August 2016 bei uns im Josefsheim. Dort erfreuten die stimmgewaltigen Sänger sowie Musiker die Bewohnerinnen und Bewohner mit seemännischen Weisen. Entsprechend sorgten die musikalischen Darbietungen für reichlich gute Laune bei den Seniorinnen und Senioren, die den Liedern des Shanty-Chores gern lauschten. Vom „Bootsmann“ bis zu den  „Hamburger Veermastern“ reichte die Palette der Darbietungen. So sprang der klangvolle seemännische Funke bald schon über und die Josefsheim-Bewohner fühlten sich wie auf hohe See versetzt. Beim abschließenden „Sierra Madre“ machten alle dann mit passenden Armbewegungen mit. Wir bedanken uns herzlich beim Shanty-Chor für die erneut wunderbare Darbietung!

Am 05. Juli 2016 trat die Kapeso gGmbH mit Teilnehmern aus allen Einrichtungen erstmals zum Firmenlauf am Möhnesee an. Aus dem Josefsheim waren 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Start. Alle Teilnehmer aus unserem Team liefen und walkten mit sportlichem Ehrgeiz und noch mehr Spaß erfolgreich ins Ziel. Die hohe Teilnehmerquote gemessen an der Gesamtanzahl der Mitarbeiter der Kapeso gGmbH hat dazu geführt, dass wir direkt bei unserem ersten Start den Motivationspreis in der Kategorie Unternehmen mit 200-500 Mitarbeitern gewonnen haben. Hierzu herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Mitarbeiter – erst ihre rege Teilnahme machte diesen Erfolg möglich! Weiterhin besonders bedanken möchten wir uns bei Stephanie Roslan für die Idee und die tolle Organisation der Veranstaltung.