Das St. Ida Stift in Lippetal

Das St. Ida Stift wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Hospital gegründet. Im Laufe der Zeit änderte sich das innere und äußere Erscheinungsbild des Hauses. Um-, An- und Erweiterungsbauten wurden durchgeführt.

Zwischen 1978 und 1981 wurde das Haus in ein Alten- und Pflegeheim umgewandelt. Heute versteht sich die Einrichtung als multiprofessioneller Anbieter im Bereich der Altenpflege. Sie kann mit großem Fachwissen, Einsatzbereitschaft und hoher Flexibilität auf die Bedürfnisse der ihr anvertrauten Menschen eingehen. 

Das im Jahre 2002 komplett neu gebaute und pflegefachlichen Standards angepasste Haus liegt am Ortsrand von Hovestadt. Eine unverbaubare Aussicht aus allen Zimmern in die schöne Landschaft der Soester Börde umrandet von Feldern und Wiesen lässt jeden Bewohner und jeden Gast das faszinierende Schauspiel der wechselnden Jahreszeiten miterleben und genießen.

Unsere Philosophie

Wir, die Leitung und alle Mitarbeiter des Hauses, begrüßen Sie recht herzlich im St. Ida Stift. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich bei einem persönlichen Besuch von der guten Atmosphäre in unserem Haus überzeugen. Die Basis unserer Arbeit ist die Umsetzung der Grundsätze Erbarmen und Liebe.

Das St. Ida Stift bietet allen Bewohnern:

  • Menschlichkeit
  • Christliche Werthaltung
  • Lebensqualität
  • Selbstständigkeit
  • Toleranz
  • Zufriedenheit.

Unser Ziel ist es, dem alten Menschen Sicherheit und Wohlbefinden zu vermitteln und ihm, auch mit Hilfe der Angehörigen, so viel an Selbständigkeit zu bewahren, wie er möchte und kann. Denn im Alter bleibt die Würde des Menschen höchstes Gut und ihr gehört unser ganzer Respekt. Sie können sich mit unseren Grundsätzen identifizieren? Dann laden wir Sie ein, unser Haus auf den nächsten Seiten kennen zu lernen.

 

 

Hier können Sie einen kurzen Film über das St. Ida Stift anschauen!