Aktuelles

In diesem Jahr stand das Gartenfest im St. Ida Stift unter dem Motto: „Rund um den Bauernhof". Schon die aufwendige Dekoration stimmte die Gäste, Angehörigen und Senioren auf das bevorstehende Fest ein. Der Inhalt des Wortgottesdienstes vermittelte mit eindrucksvollen Texten das Zusammenleben von Genrationen auf dem Bauernhof. Strahlender Sonnenschein und das abwechslungsreiche Programm sorgten bei den Senioren, Angehörigen und Gästen für eine ausgelassene und fröhliche Stimmung. Schnell waren Sitzplätze gefunden und der Chor Canto Alegro lud zum Mitsingen bekannter Volkslieder aber auch zum Zuhören ein. Neben den Attraktionen wurden viele Leckereien, Grillwürstchen und Salate zum Genießen bereitgestellt. Besonders die Planwagenfahrt nutzten viele Senioren um einen kleine „Reise“ durch Hovestadt zu erleben.  Ein weiterer Höhepunkt des Tages war das Quiz zum Thema „Bauernhof". Für die Gewinner lockten dieses Jahr besonders große Präsentkörbe mit vielen Überraschungen. Für den besonderen Abschluss des gelungen nachmittags sorgte der Seniorenspielmannzug Hovestadt.

Auch in diesem Jahr ging die KAPESO gGmbH wieder mit einer ansehnlichen Mitarbeiteranzahl beim Sparkassenfimenlauf am 12. Juli an den Start. Passend zum Startschuss um 19:00 Uhr kam auch die Sonne heraus und bescherte uns auf den gut 6,5 km Laufstrecke rund um den Möhnesee perfektes Lauf- bzw. Walkingwetter. 

Alle Senioren freuten sich am Sonntag, 24.06.2018, als die Schützenbruderschaft und der Hofstaat das St. Ida Stift im Rahmen des diesjährigen Schützenfests besuchten. Erinnerungen aus früheren Zeiten wurden bei den Senioren geweckt. War man nicht auch Mitglied im Schützenverein oder im Hofstaat? Viele freundliche Gesichter und Bekannte begrüßten die Senioren und gaben den Einzelnen das Gefühl weiterhin ein Teil der Dorfgemeinschaft zu sein. 

Am 23.06.2018 ging für unsere Bewohner ein Wunsch in Erfüllung. Das Ziel stand an diesem sonnigen Samstag fest. Es sollte eine Schifffahrt auf dem Möhnesee sein. Dieser Wunsch erfüllte sich für die Senioren durch die großzügige Spende der KFD / Caritas Mitarbeiter aus Hovestadt, Schoneberg, Nordwald. Die gute Stimmung wurde noch mit Seemannsliedern unterstützt, die Herr Arns mit seinem Akkordeon spielte. Am Ende des Ausfluges waren sich die Teilnehmer einig, dass dieser Tag allen in bester Erinnerung bleiben wird.  

Wie im letzten Jahr waren wir natürlich auch in 2017 mit einer großen Gruppe von Läufern und Walkern aus dem St. Ida Stift, dem Josefsheim und dem Haus St. Elisabeth beim Firmenlauf am Möhnesee. Trotz des zunächst nicht idealen Wetters machten wir uns wieder hochmotiviert auf den ca. 6,5 km langen Rundkurs um einen Teil des Möhnesees. Zu unserer Begeisterung konnten wir unseren Gewinn beim Motivationspreis aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen und sind wieder das Unternehmen mit dem höchsten Anteil an teilnehmenden Mitarbeitern in unserer Größenordnung. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitarbeitern, die sich nicht vom Wetter haben einschüchtern lassen und wieder oder erstmalig mitgewalkt oder gelaufen sind und natürlich bei Stephi Roslan für die tolle Organisation!

Wenn Engel reisen, scheint die Sonne! Mit diesem Sprichwort im Gepäck steuerten die Senioren des St. Ida Stiftes und deren Begleiter Anfang Mai 2017 in Richtung Maximilianpark. Schon im Bus wurden im Gespräch Erinnerungen ausgetauscht und die leuchtend gelben Rapsfelder bewundert. Im Maximilianpark angekommen, wurden wir freundlich begrüßt. Schnell noch ein Gruppenbild und schon machten wir uns auf den Weg zum See Café. Vorbei an blühenden Sträuchern und bunt leuchtenden Blüten wartete auf uns bereits eine gedeckte Kaffeetafel.  Bei Kaffee und Kuchen gab es viel zu entdecken! Ein Piratenschiff auf dem sich die Kinder tummelten und ein Walfisch, dessen Flosse aus dem Wasser ragte. Nach der Stärkung wurde es Zeit das Schmetterlingshaus zu besuchen. Neben den farbenfrohen tropischen Pflanzen waren die Schmetterlinge zum Greifen nahe. Aufgestellte Sitzbänke luden zum Verweilen ein. In allen Farben und Größen waren die Schmetterlinge zu bestaunen. An den festen Futterplätzen ließen sich besonders große Schmetterlinge nieder, die sich auch nicht von den Besuchern stören ließen. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde es Zeit zum Bus zu gehen. Alle waren sich einig, der Maximilianpark wird mit Sicherheit nochmals ein Ziel der Senioren des St. Ida Stiftes sein.

Die KFD Hovestadt-Nordwald-Schoneberg führten die Senioren des St. Ida-Stiftes am 24. August 2016 mit einer Marionetten-Aufführung zurück in die Märchenwelt. Das Marionettentheater, aufgeführt von Herrn Hagemann aus Bochum, ließ Erinnerungen wieder wach werden. An Hand von großen Marionetten und den bekannten Märchen der Gebrüder Grimm wurde die Geschichte vom „Rumpelstilzchen“ wieder lebendig. Ein großes Dankeschön von uns geht an die KFD Hovestadt-Nordwald-Schoneberg, die dieses besondere Erlebnis durch eine großzügige Spende ermöglichte.

Am 20. August 2016 feierten die Bewohner und Mitarbeiter mit vielen Angehörigen und Gästen ein ausgelassenes Sommerfest im Ida-Stift. Pastor Dr. Gerhard Best hielt zum Auftakt einen besinnlichen Gottesdienst in der hauseigenen Kapelle. Für das leibliche Wohl wurden duftende Waffeln, Kaffee und Kuchen, Eis, Leckeres vom Grillstand und knusprige Pizza aus dem Backhaus angeboten. Das Sommerfest stand unter dem Motto "Jahrmarkt". Dementsprechend gab es Spielstände wie Dosen-Werfen, Frösche-Springen und Glücksrad-Drehen. Willi Arns unterhielt mit seiner Zieharmonika, Anja Belicki zauberte Luftballontiere und Blumen. Für alle Teilnehmer gab es leckere Lebkuchenherzen, die bei keinem Jahrmarktbesuch fehlen dürfen. Gerne präsentierte Werner Schenkel seine alten Grammophone, führte diese mit original Schellack-Schätzchen vor und vermittelte viel Wissenswertes dazu. Im Laufe des Nachmittags führten die Tanzmäuse des SC Lippetal einen begeisternden Show-Tanz auf. Die Gewinner des kleinen Fragespiels zum Thema des Sommerfestes erfreuten sich an den liebevoll gepackten Präsentkörben. Der Auftritt der Spielmannszugsenioren aus Hovestadt-Nordwald begeisterte zum Abschluss des überaus geselligen Tages und bescherte dem Fest einen stimmungsvollen Abschluss. Der Soester Anzeiger berichtete dann im Nachgang über unser gelungenes Fest.

Am 27. Juli 2016 hatten die Betreuungskräfte bei herrlichem Sommerwetter die spontane Idee die Bewohner des St. Ida-Stiftes auf ein Eis in das Café  Twin einzuladen. Die Bewohner genossen das Eis und beobachteten das rege Geschehen des Herzfelder Gemeindelebens. Sie schmiedeten aufgeregt Pläne für den nächsten Ausflug: Shoppen bei Willenbrink und Besuch des Schnäppchen Markts mit anschließendem Kaffee wieder mal im Café Twin.

Am 05. Juli 2016 trat die Kapeso gGmbH mit Teilnehmern aus allen Einrichtungen erstmals zum Firmenlauf am Möhnesee an. Aus dem St. Ida Stift waren 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Start. Alle Teilnehmer aus unserem Team liefen und walkten mit sportlichem Ehrgeiz und noch mehr Spaß erfolgreich ins Ziel. Die hohe Teilnehmerquote gemessen an der Gesamtanzahl der Mitarbeiter der Kapeso gGmbH hat dazu geführt, dass wir direkt bei unserem ersten Start den Motivationspreis in der Kategorie Unternehmen mit 200-500 Mitarbeitern gewonnen haben. Hierzu herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Mitarbeiter – erst ihre rege Teilnahme machte diesen Erfolg möglich! Weiterhin besonders bedanken möchten wir uns bei Stephanie Bockisch für die Idee und die tolle Organisation der Veranstaltung.

Am 26. Juni 2016 besuchte uns wie jedes Jahr die Schützenbruderschaft Hovestadt-Nordwald. Im Rahmen ihres großen Festumzugs während ihres Schützenfestes schauten sie zur Freude unserer Bewohner bei unserem Haus vorbei und erfrischten sich mit Getränken. Der Spielmannszug erfreute uns mit seiner Musik und wir erhielten eine großzügige Spende von den Schützenbrüdern, für die wir uns herzlich bedanken. Das Geld soll für besondere Ausflüge und Beschäftigungen für die Bewohner verwendet werden. Es war wie immer ein schöner Besuch! Der Soester Anzeiger berichtete ebenfalls.

Mit großer Liste und vielen Wünschen begann am 23. Juni 2016 die Fahrt unserer Senioren mit dem Bulli zum Einkaufen in das gemütliche Städtchen Soest. Der erste Stopp war ein Bekleidungsgeschäft. Die Senioren haben sich gegenseitig beraten und gemeinsam ausgesucht. Hier wurden die Seniorinnen schnell fündig, schicke Blusen, bequeme Socken - schon waren die ersten Einkäufe getätigt. Gegen Ende dieses ereignisreichen Tags kam ein kühlendes Eis genau richtig. Zum Schluss waren sich alle einig: so einen besonderen Nachmittag sollten wir bald wiederholen.

Am Samstag, 07. Mai 2016, im schönsten Sonnenschein und mit großen Erwartungen machten sich unsere Senioren auf den Weg in die Welt des Mittelalters. Das Ziel war der Mittelaltermarkt im Kurpark in Bad Waldliesborn. Für unsere Bewohner gab es viel zu sehen und zu bestaunen. In den aufgebauten Zelten und Hütten wurden handwerkliche Arbeiten aus Holz ausgestellt. Es gab Schüsseln, Besteck, Teller aus Holz gedrechselt und geschnitzt. An einem weiteren Stand wurde vorgeführt, wie Instrumente aus einfachen Materialien angefertigt werden können. Unsere Bewohnerinnen blieben lange an den Ständen mit den gestrickten und gehäkelten Socken, Topflappen und Pullovern stehen. Ein „Schmied“ hatte verschiedene Schwerte zum Verkauf ausgestellt, deren scharfe Klingen in der Sonne blitzten. Neben den Hütten und Zelten traten Gruppen auf, die mit Trommeln einen Rhythmus vorgaben, zu dem Tänze aufgeführt wurden. Besonders sehenswert waren die Schwertkämpfer und deren Kostüme. Nach so vielen Erlebnissen und Eindrücken kam eine Stärkung mit Kaffee und Kuchen gerade recht. Den Bewohnern hat der Ausflug gut gefallen. Während der Rückfahrt entstanden lebhafte Gespräche und der Wunsch, nächstes Jahr wieder dort hinzufahren.

Am Freitag, den 22. April 2016, erhielten die Bewohner des St. Ida-Stifts Besuch einer 3. Klasse der Ida-Grundschule Herzfeld. Die Anregung der Lehrerin Frau Eickholt entstand anlässlich des „Tag des Buches“  und wurde gerne aufgenommen. Die Schülerinnen und Schüler verteilten sich in den drei Wohnbereichen und lasen aus ihren Lieblingsbüchern Kurzgeschichten vor. Mit großem Interesse hörten die Bewohnerinnen und Bewohner den anfangs noch aufgeregten Kindern zu. Schnell brach das Eis. Schüler und Bewohner hatten viel Freude daran, vorzulesen und zuzuhören. Gerne schauten sie sich hinterher noch gemeinsam die Bücher an.

Wie jedes Jahr an Heilig Abend besuchte uns auch 2015 der Männergesangsverein Herzfeld Hovestadt und sang mit und für uns Weihnachtslieder. Ab 15 Uhr gab es für unsere Bewohner und Angehörigen Kaffee, Kuchen, selbstgebackene Plätzchen und Weihnachtsstollen. Bewohner und Besucher hatten einen feierlichen und schönen Abend.

Erneut konnte das St. Ida Stift bei einer Qualitätsprüfung - dieses Mal durch den Prüfdienst der Privaten Krankenkassen am 30.11.2015 - mit einem sehr guten Ergebnis abschneiden und sicherte sich die Bestnote 1,0! Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit ihrer täglichen tollen Arbeit für dieses ausgezeichnete Ergebnis verantwortlich sind. Den kompletten vorläufigen Prüfbericht finden Sie hier: Klick

Am 25.08.2015 unternahmen wir einen spontanen Ausflug mit den Bewohnern des St. Ida Stiftes zur Lippborger Kirmes. Die Bewohner wurden von den Pflegekräften und Betreuungskräften des Hauses begleitet. Bei einer warmen Waffel oder auch einer Bratwurst zwischendurch beobachteten die Bewohner das rege Geschehen auf dem Markt mit zunehmender Begeisterung und Freude. Viele Nachbarn und Freunde aus der Lippborger Gegend grüßten unsere Bewohner oder hielten auch auf einen kurzen Plausch an. Der Ausflug war ein tolles Erlebnis!

Wir lassen uns vom Wetter nicht erschüttern! Unter diesem Motto und mit Regenschirmen und Jacken ausgestattet, fahren die Senioren des Ida-Stiftes am 25. Juli 2015 von Hovestadt zum Bibeldorf nach Rietberg. Nach einer köstlichen Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es dann in Kleingruppen auf Entdeckungsreise. Die Lebensweisen der Menschen und Ereignisse aus der Bibel sind sehr eindrucksvoll durch Skulpturen eines Rietberger Künstlers dargestellt.
In diesem Zusammenhang möchten die Senioren des St. Ida-Stiftes einen besonderen Dank an die Damen und Herren der KFD Hovestadt aussprechen! Nur durch die großzügige Spende war dieser Ausflug erst möglich.

Der Besuch der Schützenbruderschaft Hovestadt-Nordwald ist eine ganz besondere Tradition, die kein Bewohner missen möchte. In diesem Jahr fand der Besuch am 27.06.2015 statt. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen freuten sich die  Bewohner über das Ständchen des Hovestädter Spielmannszuges. Besonders hervorzuheben ist der herzliche Kontakt der Schützenbrüder, deren Angehörigen und Bekannten zu unseren Seniorinnen und Senioren. 

Da unsere Bewohner hauptsächlich vom Lande sind, haben wir den Vorschlag gemacht ins Feld zu fahren, um Erdbeeren zu pflücken. Der Vorschlag kam sehr gut an und einige Bewohner wollten direkt mitfahren. Am 18. Juni 2015 sind wir dann mit unseren Bewohnern nach Welver zum Gut Korn gefahren. Die Bewohner hatten bei gutem Wetter viel Spaß beim Pflücken und vor allem auch beim Naschen der Erdbeeren.